Neujahrsvorsätze erfolgreich umsetzen

Pack Deine Neujahrsvorsätze an und nutze die Power Deines Gehirns, um sie erfolgreich umzusetzen.

Es ist Januar und die Zeit für neue Vorsätze – wir wollen fitter, leistungsfähiger und glücklicher sein. Dabei unterstützen kann uns die Biochemie unseres Gehirns: Denn durch die Optimierung Deiner gehirneigenen Biochemie kannst du dafür sorgen, dass du mehr Energie hast, verbesserte Stimmungen, stressresistenter und konzentrierter bist und das kann ich dabei unterstützen erfolgreich Deine neuen Vorsätze umzusetzen.

Wie das Ganze funktioniert ist ganz einfach: Es gibt 4 Aminosäuren die elementar für unsere Stimmungen und Leistungsfähigkeit sind. Diese heißen Serotonin, Katecholamine, Endorphine und GABA. Du hast in meinem vorherigen Beiträgen immer wieder von ihnen gehört. Um dir einen besonders guten Start ins neue Jahr zu ermöglichen, gebe ich dir hier nochmal einen kurzen Überblick über die tollen Effekte dieser vier Neurotransmitter. 

Doch davor schauen wir uns nochmal an, warum Dein Gehirn so eine entscheidende Rolle für Deine Stimmung spielt:

Jedes Gefühl, das wir empfinden, hat auch eine biochemische Basis. Denn gemeinsam mit Teilen unseres Magen-Darm-Trakts und unseres Herzens entscheidet das Gehirn über unserer Stimmungsbild. 

Die biochemischen Prozesse, die in unserem Gehirn ablaufen, nehmen dabei Einfluss auf unsere Gedanken und Gefühle. 

Das funktioniert durch Neurotransmitter. In unserem Gehirn sind Neurotransmitter aktiv, die als Botenstoffe unseres Nervensystems agieren. Diese ermöglichen die biochemische Signalübertragung zwischen unserem Gehirn und mehreren Stationen unseres Körpers, wie dem Endokrinen- und dem Immunsystem. Neurotransmitter sind vereinfacht gesagt Eiweißverbindungen. Diese sind zuständig für die  biochemische Signalübertragung zwischen unseren Nervenzellen oder auch zwischen unseren Nerven- und Körperzellen. 

Allein eine Nervenzelle kann dabei über bis zu 100.000 Synapsen verfügen und in unserem Gehirn finden sich ungefähr 100 Milliarden Nervenzellen. Du erkennst sicherlich, dass unser Gehirn ein riesiges Schaltsystem zur Übertragung biochemischer Signale ist. 

Unseren Neurotransmittern kommt dabei eine besondere Bedeutung zu, denn sie ermöglichen diese biochemische Signalübertragung in unserem Gehirn erst. 

Aus diesem Grund haben sie auch  immensen Einfluss auf unser Wohlbefinden, denn sie sind u.a. dafür zuständig, unsere Gedanken und Gefühle zu erzeugen sowie unsere Gedächtnisleistung zu fördern. Außerdem nehmen die Neurotransmitter relevanten Einfluss auf unsere Schlafqualität, Konzentrationsfähigkeit, unser Leistungsvermögen sowie unser Energielevel. 

Unser Gehirn benötigt relevante Bausteine, um unsere Neurotransmitter herzustellen. Sowie ein Muskel versorgt werden muss um zu wachsen, benötigt auch unser Gehirn ausreichend Versorgung, um unsere Speicher an Neurotransmittern immer wieder zu füllen – da wir diese täglich in teils großen Mengen verbrauchen. 

Wenn unserer Gehirn nicht mit ausreichend Stoffen zur Bildung unserer Neurotransmitter versorgt wird, leeren sich unsere Speicher an diesen wichtigen Helfern kontinuierlich aus und dann spüren wir dann häufig auf anhand verschiedener möglicher Symptome.

Dazu zählen u.a. Schlafstörungen, Konzentrationsschwierigkeiten, Deprimiertet, schnell Reizbarkeit, Energiemangel, Lustlosigkeit und noch einige mehr. 

Wie kannst Du jetzt Dein Gehirn jetzt bestmöglich unterstützen, damit Du fit und voller Energie ins neue Jahr startest?

Indem Du Deinem Gehirn die relevanten Bausteine zuführst, die es benötigt, um die wichtigen Neurotransmitter auszubilden. 

Für die Bildung unserer vier Hauptneurotransmitter benötigen wir relevante Aminosäuren, Vitamine und noch ein paar Co-Faktoren. Den meisten Menschen mangelt es hierbei jedoch an einer ausreichenden Versorgung mit Aminosäuren. Denn nur wenn unser Gehirn ausreichend versorgt wird und somit genügend Bausteine zur Produktion der Neurotransmitter erhält, kann es uns auch gut mit Neurotransmittern versorgen.

Diese Aminosäure können wir über die tägliche Nahrung aufnehmen (dort kommt es bei meistens zu einer Unterversorgung) oder gezielt über Nahrungsergänzungsmittel. 

Der Markt an diesen schwappt zurzeit ziemlich über und man findet immer mehr Kombiprodukte aus Aminosäuren oder mit extravaganten Zusätzen, die hohe Wirkungen versprechen. Ich persönlich nehme die Aminosäuren gern isoliert ein. Dann in Kombinationsprodukten, die mehrere Aminosäuren enthalten, ist der Anteil der einzelnen Aminosäuren oft zu gering, um einen wirklichen Unterschied zu spüren. Durch Einzelprodukte kann man besser dosieren und die Versorgung seinem individuellen Bedarf anpassen. Außerdem ist es so auch günstiger in der Nutzung. 

Wenn du keine Nahrungsergänzung nehmen möchtest, dann empfehle ich dir dich damit zu beschäftigen wie u über deine Nahrung ausreichend Aminosäuren aufnehmen kannst. Ich würde hier immer auf pflanzliche und vegane Produkte setzen. 

So kannst Du Dein Gehirn fit machen, um Deine Neujahrsvorsätze erfolgreich umzusetzen. Und das mit viel Freude und positiver Haltung, denn Serotonin ist der Stoff der uns entspannt und glücklich macht und uns von Ängsten und zu vielen Zweifeln befreit. 

Nutze die Power der Aminosäuren und starte on ein erfolgreiches Jahr 2021. Ich wünsche dir viel Spaß dabei. 

 

Alles Liebe, 

Maria

Maria Mende

Maria Mende

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Stefan

    Hi 👋 Maria,

    toller Beitrag! Danke dafür!

    Welche NEM’s bzw welchen Hersteller empfiehlst du denn?

    LG Stefan

Schreibe einen Kommentar

Über Maria Mende

Ein glückliches und erfülltes Leben sollte nicht länger eine Besonderheit sein. Du verdienst es, emotional frei zu sein, das Leben zu genießen und Dein volles Potenzial zu entfalten. Der biochemische Code ist dabei eines Deiner größten Hilfsmittel. Beginne Dein Potenzial zu entfalten. Tu es für Dich selbst!

Aktuelle Beiträge

Folge uns

Gratis: eBook DER BIOCHEMISCHE CODE

Online-Kurs: DER BIOCHEMISCHE CODE